Karl-Marx-Seminar 2016

 

SJ ad SPÖ: Für einen Kurswechsel – Hofer verhindern, mit den Bürgerlichen brechen!

Das Ergebnis der ersten Runde der Bundespräsidentschaftswahlen war eine schwere Niederlage für die Sozialdemokratie in Österreich. Nach diesem Ergebnis will die Sozialistische Jugend nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Wie konnte es überhaupt zu so einer Niederlage der Sozialdemokratie kommen?

 
Nein zur Asylgesetznovelle!

Die Sozialistische Jugend Vorarlberg kritisiert die von der Bundesregierung geplante Novelle des Asylgesetzes scharf. Der Vorsitzende Florian Keller dazu: „Mit der Novelle wird ein Dammbruch in der österreichischen politischen Landschaft ausgelöst. Nicht nur soll das Recht auf Asyl de Facto abgeschafft werden. In der Realität könnten nur noch Menschen mit Angehörigen in Österreich überhaupt auf ein Verfahren hoffen. Alle anderen können monatelang in Anhaltelagern gefangen gehalten werden und ohne Verfahren wieder abgeschoben werden. Das ist völlig inakzeptabel.“

 

 
Flüchtlinge Willkommen – die Reichen sollen zahlen!

Immer mehr Menschen die vor Kriegen und Verelendung flüchten, schaffen es – dem tödlichen Grenzregime der EU zu trotz - bis nach Europa. In diesen Wochen zeigt sich eine anhaltende Welle an anpackender Menschlichkeit und praktischer Solidarität.  Auch die SJ Vorarlberg  ist in dieser Solidaritätsbewegung aktiv.

 
Zum Verbot der Pegida-Kundgebung

Am Dienstag (05.05) hat die Landespolizeidirektion Vorarlberg bekannt gegeben, dass die Pegida-Kundgebung am kommenden Samstag untersagt wird. Ein Kommentar von Florian Keller.

 
Pegida Vorarlberg – einmal und nie wieder!
Am Sonntag findet der erste Aufmarsch der Pegida Vorarlberg statt. Ein Kommentar vom SJ Vorarlberg Co-Vorsitzenden und Funke-Unterstützer Florian Keller
 
Das Attentat auf die Redaktion von „Charlie Hebdo“
Das Attentat auf die Redaktion von „Charlie Hebdo“ - Nein zum nationalen Schulterschluss! Kampf dem Rassismus und dem Kapitalismus!
 
Ich, Felder. Dichter und Rebell
Anlässlich des 175. Geburtstages von Franz Michael Felder betrachtet Bruno Pegrowitsch das Leben und Werk des Vorarlberger Autors, der seiner Zeit meilenweit voraus war.
 
Die Junge Garde
Vor 120 Jahren organisierten sich erstmals junge Arbeiter. Seither standen JungsozialistInnen in allen wichtigen sozialen Kämpfen an vorderster Stelle. Gernot Trausmuth über das Erbe der sozialistischen Jugendbewegung.
 
Spenden für Kobanê!
Der aufopferungsvolle Kampf der Menschen in Kobanê und Shingal gegen die scheinbar übermächtige IS zeigt, was selbst in einem von religiösem Hass zerfressenen Bürgerkriegsgebiet möglich ist. Mit nur leichten Waffen trotzen die Milizen der YPG, YPJ, PKK und ihre Verbündeten seit Wochen einer zahlenmäßig überlegenen Armee, die mit erbeuteten amerikanischen Panzern und Saudi-Geld ausgestattet ist und von der Türkei verhätschelt wird. Ölkäufe, Blockade des Nachschubs für Kobanê etc. sind nur die Spitze des Eisberges! Den Millionen und Abermillionen Dollar der Fundamentalisten müssen wir unsere internationale Solidarität entgegensetzen. Selbstverteidigung und die Sorge für zehntausende Flüchtlinge brauchen Geld. Aber das allein reicht nicht.
 
Bericht: Kobanê Solidemo in Bregenz
Gut 700 Menschen demonstrierten am 11.10. in Bregenz zusammen für Kobanê. Kurden, aber auch Türken und GenossInnen der Sozialistischen Jugend fanden sich zusammen. Ein Bericht von Sinem Sahbaz und Kurt Bührle.
 
Schwarze Allmacht gebrochen?
Die Ergebnisse der Landtagswahl im Ländle lassen Rückschlüsse auf allgemeine Trends zu, analysiert Florian Keller (Co-Vorsitzender der SJ Vorarlberg).